Intensiv- und Notfallpflege (INP)

Im Januar 2022 wird die Zusatzausbildung "Intensiv- und Notfallpflege" erneut von der Autonomen Hochschule angeboten.

Intensiv- und Notfallpflege (INP)

Im Januar 2022 wird die Zusatzausbildung "Intensiv- und Notfallpflege" erneut von der Autonomen Hochschule angeboten.

Konzept und Organisation

Zum dritten Mal organisiert die AHS diese Zusatzausbildung, die nach erfolgreichem Abschluss zur Berechtigung führt, den Fachtitel eines Intensiv- und Notfallpflegers / einer Intensiv- und Notfallpflegerin zu tragen.

Im Rahmen des zweijährigen Studiums werden die für diesen Bereich spezifischen theoretischen wie auch praktischen Kompetenzen vermittelt.

Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Die Klinische Unterweisung umfasst 450 Stunden (4*125) und findet in hiesigen und aber auch spezialisierten Einrichtungen statt.

Die Zusatzausbildung startet im Januar 2022, die Kosten belaufen sich auf 200€/Jahr.

Infoveranstaltung

Ein Informationsabend findet am Dienstag, den 09. November um 19 Uhr in Raum 215 der Autonomen Hochschule statt.

Bei weiteren Fragen gibt es Informationen bei Sarah Warnholz (sarah.warnholz@ahs-ostbelgien.be) und Olivier Kirschvink (olivier.kirschvink@ahs-ostbelgien.be).